Zeitplan für den Umzug der EMA

Die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA wird wegen des für den 29. März 2019 angekündigten Brexits London verlassen und nach Amsterdam umziehen. Diesen Standortwechsel ohne massive Einschränkungen im Arbeitsbetrieb zu vollziehen, ist eine enorme Aufgabe, deren detaillierte Planung bereits angelaufen ist. Die EMA hat einen interaktiven Zeitplan (in englischer Sprache) veröffentlicht, anhand dessen die interessierte Öffentlichkeit den Fortschritt der diversen Umzugsvorbereitungen nachverfolgen kann. Dieses interaktive PDF-Dokument zeigt an, welche Meilensteine für den Umzug vorgesehen sind, welche Fortschritte schon gemacht wurden, und ob es Verzögerungen im Zeitplan gibt.

Um die Zeitplan-Datei optimal nutzen zu können, sollte sie nicht in einem Internet-Browser geöffnet werden, sondern in einem speziell für das PDF-Format entwickelten Programm (z.B. Acrobat Reader), das auch die interaktiven Funktionen unterstützt.

Die EMA wird den interaktiven Zeitplan immer dann aktualisieren, wenn neue Planungsschritte oder Meilensteine erreicht sind.

Da in Amsterdam ein neues Gebäude speziell für die EMA errichtet werden soll, mit dessen Fertigstellung aber erst im November 2019 gerechnet wird, wird die EMA Anfang 2019 zunächst vorübergehende Räumlichkeiten beziehen.

Mittlerweile sieht sich die EMA gezwungen, in einzelnen Bereichen ihre Aktivitäten vorübergehend einzuschränken, da der durch den Umzug bedingte Verlust an Mitarbeitern höher ausfallen dürfte als zunächst angenommen. Zunehmend verlassen zudem bereits jetzt diejenigen Mitarbeiter die EMA, die ihr nicht nach Amsterdam folgen werden.

Aktualisierung: seit dem 11. März 2019 operiert die EMA von Amsterdam aus. 

×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Infos